180
17. Oktober, 2016 09:00 CET Docol, high strength steel, automobil

SSABs neuer warmgewalzter Docol™ Stahl ist dank guter Lochaufweitungseigenschaften ideal für  Fahrwerksanwendungen im Automobil

In den kommenden Monaten wird SSAB zwei neue warmgewalzte hochfeste Stahlsorten einführen, die wie gemacht sind für Fahrwerksanwendungen. „Diese hochfesten Stähle bieten bei Zugfestigkeiten von mehr als 800 bzw. 1000 MPa einzigartige Eigenschaften bei Lochaufweitung und Kantenduktilität“, sagt Daniel Sund, Produktmanager für warmgewalzte Automobilprodukte bei SSAB Europe. Die neuen Stahlsorten Docol HR800HE und Docol HR1000HE erfüllen strengste Anforderungen der OEM in Bezug auf das Lochaufweitungsverhältnis, beispielsweise bei einem Querlenker.

Bisher hatte eine höhere Zugfestigkeit Auswirkungen auf die Duktilität von hochfesten Stahlsorten. Nach Investitionen in das Warmwalzwerk in Borlänge konnte SSAB jetzt eine technische Weiterentwicklung erreichen. „Dadurch konnte unsere F&E Abteilung neue hochfeste Stahlprodukte entwickeln“, sagt Sund. „Diese sind extrem fest, aber gleichzeitig duktil genug für die hohen Anforderungen der Automobilindustrie.“

Das Fahrwerk im Automobil bietet ein großes Potenzial zur Gewichtsreduzierung. Steifigkeit und gute Ermüdungseigenschaften sind entscheidende Konstruktionsfaktoren, so dass eine geringere Materialdicke ohne Einschränkungen bisher nicht immer zu erreichen war. Doch mit den nun erreichten guten Umformeigenschaften und der optimierten Kantenduktilität der neuen Stahlsorten kann die Konstruktion optimiert und damit das Gewicht reduziert werden.

Eine hohe Kantenduktilität kann zudem Einsparpotenzial bringen, in dem mehrere Bauteile zu wenigem oder einem Bauteil zusammengefasst werden können. Beispiel: Durch einen hohen Kragenzug könnte auf das separate Einschweißen einer Hülse verzichtet werden.

„Diese Stähle besitzen exzellente Ermüdungseigenschaften, die für Zähigkeit und eine lange Lebensdauer sorgen“, erklärt Sund.

Die neuen Docol HR800HE und Docol HR1000HE Stahlsorten sind im SSAB Trial Material Stock in Göteborg verfügbar. Mit diesem Service können Kunden die Stahlgüten für neue Projekte testen. Zudem ist das Material im Vergleich zur Neuproduktion zeitnah und auch in Kleinstmengen verfügbar.

SSAB ist mehr als nur ein Hersteller von hochfestem Stahl. Durch die enge Zusammenarbeit mit Kunden, Forschungsinstituten und Hochschulen hat die F&E Abteilung von SSAB eine Plattform für Innovationen geschaffen. „Dadurch werden wir für unsere Kunden zu einem wichtigen Partner“, erklärt Sund. „Bei der Entwicklung neuer Stahlsorten haben wir immer auch die Anforderungen unserer Kunden im Blick. Diese sind treibende Kraft für unsere kontinuierlichen Verbesserungen, ob wir nun neue Produkte entwickeln oder die Eigenschaften unserer Stahlsorten an spezifische Applikationen anpassen.“

SSAB ist seit Jahrzenten im Bereich hochfeste Stähle tätig und zählt dort zu den führenden Unternehmen, daher haben die Kunden auch entsprechend hohe Erwartungen an neue Produkte. „Es gehört zur Tradition unseres Unternehmens, jede neue hochfeste Stahlsorte ausführlich zu testen und   für den Kundenanwendungsfall bereit zu machen, bevor sie in den Markt eingeführt werden”, sagt Sund. „Das zeichnet SSAB ebenso aus wie unsere Flexibilität und der technische Support für unsere Kunden auf der ganzen Welt. SSAB ist zwar ein kleiner Player in einem riesigen Markt, doch mit diesem Anspruch können wir unsere Position behaupten. Unsere Kunden wissen genau: Auf SSAB kann man sich verlassen!“

Anhänge

detail from control arm - Download

Docol brand image - Download