Fallstudie

Anhängerfahrwerk von Fesan aus Strenx® Stahl treibt das Geschäft voran

15. April 2021 6 Min. gelesen

Ein glänzend grauer und roter Kippauflieger mit den Logos von Fesan und Hardox® in My Body.

Fallbeispiel

Land Türkei
Firma Fesan Makina
Branche Anhänger- und Aufbauhersteller

Der wichtigste Geschäftsfaktor des türkischen Anhänger- und Kipperherstellers Fesan Makina ist die Kundenzufriedenheit. Das zeigte sich einmal mehr, als die Kunden zunehmend nach festerer und leichterer Ausrüstung fragten. Fesan wechselte zu Strenx® Hochleistungsstahl in seinem neuen Kippanhängerfahrwerken, um die Kunden zufriedenzustellen und seine marktführende Position zu festigen.

„Das zufriedene Lächeln unserer Kunden zu sehen, macht uns glücklich“, sagt Mehmet Baypınar, Head of Domestic Sales bei Fesan. „Wir haben uns in der Türkei einen Namen gemacht, und jetzt wollen wir auch in der übrigen Welt mehr Aufmerksamkeit erhalten. Das tun wir mit Hilfe von Hardox® und Strenx® Stählen.“

Das türkische Unternehmen baut in seinen weitläufigen Fabrikanlagen in Konya Kippanhänger und Auflieger, Anhängerfahrwerke, Containerträger, Tieflader und weitere Produkte. Angesichts des ständig wachsenden Marktes sucht Fesan auch nach Verträgen außerhalb des Landes. Um seine Exportziele zu erreichen, wandte sich Fesan an SSAB, um neue Lösungen zu finden. Als sie mit der Anwendung von Hardox® Verschleißblech und Strenx® Hochleistungsstahl begannen, konnten die Produkte die Erwartungen des Unternehmens erfüllen und sogar übertreffen.

Neues Modell reduziert das Gewicht des Anhängerfahrwerks um fast 800 kg

„Wir haben ein Aufliegermodell mit der Bezeichnung Dangal, das für vielfältige Ladungen wie Schüttgut, Palettenladungen und Schrott verwendet wird“, berichtet Baypınar. „Es hält sehr harten Einsatzbedingungen stand. Durch die Einführung von Strenx® 700 und Strenx® 960 anstelle des bisherigen dicken Baustahls haben wir das Gewicht des Anhängerfahrwerks um fast 800 kg reduziert.“ Die neue Konstruktion mit drei Seitentüren ist bahnbrechend. Erstens bietet sie Flexibilität, da Kunden auf dem Hinweg Baumstämme und auf dem Rückweg dank der automatisierten oberen Abdeckungen Spanplatten oder Sägespäne transportieren können. Zweitens spart sie Zeit beim Öffnen der Türen. Früher mussten zwölf Abdeckungen mit Hammer und Stiften geöffnet werden und das Öffnen und Schließen dauerte 90 Minuten. Das einfache Griffsystem der neuen Konstruktion beansprucht nur fünf Minuten, was auch die Sicherheit erhöht. Und schließlich wurde Dangal für ein einfaches und schnelles Be- und Entladen konzipiert und beschleunigt die Vorgänge um das Zwei- oder Dreifache.

In einem normalen Monat werden im Werk rund 80 verschiedene Anhänger, Auflieger und Kipper gefertigt. Für Dangal verwendet Fesan zu 100 Prozent Strenx® Hochleistungsstahl bei der Herstellung der Konstruktionsteile sowie Hardox® Verschleißblech in den Kippmulden.

Back view of a shiny gray semitrailer dumper from Turkish company Fesan.

Über Fesan Makina

  • 1996 gegründet. Sitz in Konya (Türkei).
  • Produziert und verkauft Anhänger und Kipper.
  • Der Hauptmarkt ist die Türkei, aber das Unternehmen ist auch auf dem Weltmarkt aktiv.
  • Das Unternehmen verfügt über eine 12.000 Quadratmeter große Fabrik auf einem 20.000 Quadratmeter großen Werksgelände

SSAB Stahl, der in Anhängern und Kippern von Fesan verwendet wird

  • Strenx® 700 und Strenx® 960 in Anhängerfahrwerken und tragenden Teilen der Kippmulden.
  • Hardox® 450 Verschleißblech (Fein- und Quartobleche) in den Kippmulden.
  • Hardox® 500 Tuf wird in eine neue Konstruktion integriert.
Zwei Männer mit Schutzhelmen bei der Herstellung eines Stücks hochfesten Strenx® Stahls.

Weniger Stahl, weniger Ausschuss bei hochfesten Stählen

Selim Selvi, Gründer des Unternehmens, ist auch Produktionsleiter und verfügt über umfangreiche Kenntnisse bei Stahlwerkstoffen.
„Wir verwenden das Feinblechmaterial, weil es weniger Ausschuss verursacht, was aus Sicht der Kosten und auch im Blick auf die Nachhaltigkeit von Vorteil ist“, sagt Selvi. „SSAB kann für uns Feinbleche in jeder gewünschten Größe herstellen, wodurch wir ohne Abfälle fertigen können.“

Durch die Anwendung von hochfestem Strenx® Stahl können Unternehmen wie Fesan dünnere Abmessungen beim Stahl verwenden und gleichzeitig die Festigkeit beibehalten oder erhöhen. Mit der erfolgreichen Kombination aus Strenx® und Hardox® Stahl in Feinblechen anstelle der dickeren Quartobleche hat das Unternehmen je nach Kippermodell 150 bis 250 kg Stahlabfall pro Kipper vermieden, was erhebliche Kosten einspart.

Selvi ist auch mit der Werkstattleistung von Strenx® Hochleistungsstahl zufrieden. „Beim Schneiden und Biegen bricht er nicht“, sagt er. „Das erleichtert uns natürlich die Produktion.“

Hardox® und Strenx® Stähle sind eine erfolgreiche Kombination gegen Verschleiß

Für Fesan-Kunden, die schwere Ladungen befördern, müssen die Seitentüren der Kipper dem Druck der Ladung standhalten können. Bei einem früheren Modell waren die Türen aber aus unlegiertem Stahl gefertigt, was schließlich zu inakzeptablen Verformungen und schweren Beulen führte. 2015 beschloss Fesan, Hardox® 450 Stahl für die Seitentüren mit tragenden Teilen aus Strenx® Stahl zu testen. Die Kombination aus Hardox® Verschleißblech und Strenx® Hochleistungsstahl erwies sich als erfolgreich.

„Wir haben ein bemerkenswertes Feedback über die Qualität erhalten und die Kundenzufriedenheit war außergewöhnlich hoch“, sagt Selvi. „Damit haben wir uns auf dem Markt ausgezeichnet. Und wir konnten unsere Anhänger deutlich leichter machen und gleichzeitig ihre Festigkeit steigern.“ 

„Wir haben ein bemerkenswertes Feedback über die Qualität erhalten und die Kundenzufriedenheit war außergewöhnlich hoch.“

Selim Selvi, Gründer von Fesan

Anhänger wird immer leichter, verhält sich besser und erzielt weitere Einsparungen

Der große Vorteil ist, dass das 6,8 Tonnen schwere Fahrzeug des Herstellers die gleiche Leistung wie sein fast 10 Tonnen schweres Fahrzeug erbringen kann. Es ist leistungsstark genug, um das gleiche Gewicht zu tragen, und erfüllt dennoch die seit 2011 geltenden Vorschriften zur Gewichtsreduzierung bei Straßenfahrzeugen um zwei Prozent.

„Bevor die Stähle von SSAB in unser Leben kamen, wogen Anhänger in der Türkei etwa neun Tonnen oder etwas mehr“, sagt Selvi. „Aber nachdem wir mit der Anwendung von hochfesten Hardox® und Strenx® Stählen begonnen haben, konnten wir das Gewicht schrittweise verringern – zunächst auf 8,8 Tonnen, dann auf 7,7 und jetzt auf 6,8 Tonnen.“

„Ein geringeres Anhängergewicht bedeutet die Möglichkeit, mehr Nutzlast aufzunehmen, was sich in einer höheren Produktivität für den Endbenutzer ausdrückt“, erklärt Selvi. „Die Betreiber können auch durch einen geringeren Kraftstoffverbrauch Geld sparen, was zudem im Hinblick auf die Nachhaltigkeit positiv ist.“

Fesan ist ein qualifiziertes Mitglied von Hardox® In My Body und wird sich in Kürze auch für das My Inner Strenx® Programm bewerben. 

Vorteile für die Kunden

  • Dünnere Abmessungen von festerem, hochfestem Stahl reduzieren das Gewicht des Anhängerfahrwerks um 800 kg
  • Flexiblere, innovative Konstruktionsoptionen, die ein verringertes Gewicht bei gleichbleibender Festigkeit und Sicherheit ermöglichen
  • Durch das reduzierte Gewicht können strengere gesetzliche Vorschriften für das Straßengewicht erfüllt werden
  • Geringerer Stahlverbrauch in der Produktion

 

Fordern Sie eine Beratung zur Aufrüstung mit Strenx® an

Erfahren Sie, welchen Nutzen Sie für Ihre Produkte und Ihren Betrieb durch eine Aufrüstung auf Strenx® erreichen können.

Strenx® Hochleistungsstahl

Der Strenx® Hochleistungsstahl kann Produkte stärker, leichter, sicherer, wettbewerbsfähiger und nachhaltiger machen. Wir nennen ihn Hochleistungsstahl, weil er gegenüber herkömmlichem Baustahl mehr Leistung bringt

Nicht verpassen!

180