180
Fallstudien Bronto Skylift verschiebt die Grenzen mit dem neuen Strenx® Stahl von SSAB

 

Melden Sie sich für den vierteljährlichen Newsletter für Spezialstähle an

und erhalten Sie alle Neuigkeiten über Strenx® Hochleistungsstahl

 

Abonnieren Sie den Newsletter

Bronto Skylift verschiebt die Grenzen mit dem neuen Strenx® Stahl von SSAB

Die Grenzen zu verschieben ist eine normale Arbeitsweise des finnischen Hebebühnenherstellers Bronto.

„Bronto ist eine innovative Firma im Hebebühnensegment“, erklärt Pasi Leiviskä, Segmentleiter für Hubtechnik bei SSAB. „Die Konstrukteure von Bronto haben neue extra- und ultrahochfeste Stahlgüten immer als Möglichkeit angesehen, um im Wettbewerb die Nase vorn zu behalten.“

SSAB hat den neuen extra- und ultrahochfesten Stahl Strenx® eingeführt. Bronto Skylift setzt das Material bereits bei der Entwicklung von festeren Produkten ein, die größere Arbeitshöhen denn je erreichen, ohne Abstriche bei der Sicherheit zu machen.

Die HLA-Produktreihe (High Level Articulated) von Bronto Skylift ist ein sehr gutes Beispiel für eine Anwendung, die von niedrigem Gewicht und hoher Festigkeit profitiert. Die Ausleger sind aus Strenx® mit Streckgrenzen von 650 bis 900 MPa hergestellt. Geplant ist, in Zukunft noch höhere Streckgrenzen zu verwenden.

Die HLA-Produktreihe von Bronto Skylift kann eine voll beladene Bühne auf bis zu 112 Meter über dem Boden heben. Diese Hebebühne, die auf einem speziellen Fahrwerk angebracht ist, ist inzwischen bei den städtischen Feuerwehren in aller Welt sehr beliebt. Sie ist zuverlässig und äußerst schnell. Die HLA-Reihe kann bei Rettungseinsätzen in 40 Sekunden stabilisiert werden und ist dann einsatzbereit.

Die HLA-Produktreihe von Bronto Skylift ist aus Strenx Stahl mit einer Streckgrenze von 650 bis 900 MPa hergestellt

Bronto Skylift arbeitet bereits seit 1992 mit SSAB zusammen.  Damals wurden die ersten hochfesten Stahlgüten an das Unternehmen geliefert. 

Mit einem breiteren Programm an extra- und ultrahochfesten Stahlgüten und weiteren verarbeiteten Komponenten ist die Zusammenarbeit zwischen Bronto und SSAB weiter gewachsen.

„Als wir extra- und ultrahochfeste Stahlgüten mit 900 bis 960 MPa anboten, wollte Bronto von uns nicht nur mehr über den Stahl erfahren, sondern auch über die Weiterverarbeitung und die Lieferung von schweißfertigen Komponenten“, sagt Leiviskä. „Das SSAB Shape-Konzept und die Rohre und Profile sichern uns die Möglichkeit, vorgefertigte Teile an Bronto zu liefern.“

Es gibt gute Gründe dafür, die Hebebühne so leicht wie möglich auszulegen. Je leichter sie ist, desto mehr Personen können mit einer Feuerwehr-Hebebühne auf einmal gerettet werden. Ebenso können mehr Feuerwehrmänner auf der Hebebühne an der Brandbekämpfung arbeiten. Mit ihrem geringen Gewicht kann die Hebebühne auf normalen Straßen eingesetzt werden, was bei schwereren Bühnen nicht geht.

Das Gewicht der Bronto Skylift F 112 HLA ist durch die umfangreiche Verwendung von extra- und ultrahochfestem Strenx® Stahl bis auf 77 Tonnen gedrückt worden.

„Dank der extra- und ultrahochfesten Stahlgüten von SSAB ist der letzte Ausleger aus dünnem Stahl gefertigt, was es zuvor auf dem Markt noch nicht gab“, erklärt Leiviskä. „Das ist ein gutes Beispiel dafür, wie Bronto Skylift die Grenzen durch Verwendung des gesamten Produktportfolios von SSAB verschiebt.“