180
Mehr Nutzlast und eine höhere Kraftstoffwirtschaftlichkeit

 

Melden Sie sich für den vierteljährlichen Newsletter für Spezialstähle an

und erhalten Sie alle Neuigkeiten über Strenx® Hochleistungsstahl

 

Abonnieren Sie den Newsletter

Mehr Nutzlast und eine höhere Kraftstoffwirtschaftlichkeit

TRIEL-HT, ein führendes Unternehmen im agrarindustriellen Markt in Brasilien und Lateinamerika, hat vor kurzem Strenx Hochleistungsstahl für eine neue Fahrwerkskonstruktion bei einem dreiachsigen Tanksattelauflieger verwendet. Das Resultat?  Eine Zunahme der Nutzlast um 5 Prozent und beträchtliche Kosteneinsparungen.

TREIL-HT Group ist ein Familienunternehmen aus Brasilien, das hochmoderne technologische Lösungen für Straßenfahrzeuge, die Logistik in der Agrarindustrie und Spezialfahrzeuge anbietet. Die Produkte des Unternehmens werden von vielen als die besten in der Branche angesehen. Um seinen guten Ruf zu verteidigen, strebt TRIEL-HT ständig an, seinen Kunden eine noch bessere Leistung zu bieten. 

Vor Kurzem hat TRIEL-HT eine neue Konstruktion vorangetrieben, um die Nutzlast der dreiachsigen Tanksattelauflieger des Unternehmens zu optimieren. Strenx® Hochleistungsstahl von SSAB spielte eine wichtige Rolle beim Entwicklungsprojekt und trug dazu, dass dabei beeindruckende Fortschritte erzielt wurden.

Auf der Suche nach einer besseren Lösung
Nach Aussage von Elton Arenhart, dem Highway Tanks Engineering Development Manager des Konzerns, wurde die Suche nach der neuen Lösung durch die Wettbewerbssituation auf dem Markt sowie das Streben nach Spitzenleistungen beim Transport von flüssigen Frachten ausgelöst.  

„Früher machten wir uns wenig Gedanken über das Gewicht der Fahrzeuge, weil die Betriebsmittelkosten geringer waren. Mit den Jahren sind die Preise stärker als erwartet gestiegen und wir begannen, nach Produkten zu suchen, mit denen wir unsere Ausrüstung optimieren konnten. In diesem Zusammenhang begannen wir auch, eine Erhöhung der Nutzlast durch ein leichteres Fahrgestell zu untersuchen.“

Höhere Nutzlasten und geringere Kosten
Herkömmliche Fahrwerke von dreiachsigen Tanksattelaufliegern sind in der Lage, Ladungen bis 35 Tonnen zu transportieren.  Durch die Entwicklung eines neuen Fahrgestells aus Strenx Hochleistungsstahl sowie eines neuen Tanks aus Aluminiumlegierung konnte TRIEL-HT eine Reduzierung des Eigengewichts um ganze zwei Tonnen erzielen. Mit anderen Worten: Ein Fahrzeug, das den neuen Tankanhänger nutzt, kann jetzt mit einer Nutzlast von 37 Tonnen betrieben werden. 

Dies sei ein sehr beträchtlicher Zugewinn, meint Arenhart.

„Dieses Plus bei der Nutzlast ermöglicht eine Zunahme bei den Einnahmen um fünf Prozent mit derselben Achsenkonfiguration für Ausrüstung und Auflieger. Diese Zunahme um fünf Prozent bei der Nutzlast trägt zum Ausgleich der Betriebsmittelkosten wie Diesel, Reifen und Wartungen bei. Wenn der Anhänger beispielsweise vier Fahrten pro Monat macht, haben wir einen Umsatz von über 795 Euro erzielt.“

Auch die Strecke ist ein Faktor, der einbezogen werden muss, da der Tanksattelauflieger bis zum Standort, an dem er beladen wird, leer betrieben wird. 

„Wenn man zwei Tonnen weniger Gewicht hat, spart man zweifellos Kraftstoff“, erklärt Arenhart.   „Der Vorteil ist noch offensichtlicher, wenn man eine größere Flotte hat.“ Bei 18 Einheiten mit einer Nutzlast von jeweils 37 Tonnen können wir 14.090 Euro pro Monat einsparen und haben zusätzlich höhere Umsätze.

Dies bedeutet, dass sich die Nutzung von TRIEL-HT Tanksattelaufliegern aus Strenx® und Aluminiumlegierung im Vergleich zu Anhängern aus Edelstahl und herkömmlichen Legierungen in nur zehn Monaten amortisiert. 

Innovation im Fokus
Die Produktentwicklung der neuen Fahrwerkskonstruktion war ein schneller Prozess ohne Schwierigkeiten oder Hindernisse. Das Projekt belegt die Qualität des Rohmaterials, wie Director Eng. Marciano Dalla von THIEL-HT erklärt:

„Es ist möglich, innovative Produkte unter Verwendung der hochfesten Stähle von SSAB zu entwickeln. Wir verstehen die Vorteile von Strenx® und verwenden Stahl, um festere und leichtere Produkte herzustellen. Dadurch profitieren wir von der Gewichtsreduzierung mit einer besseren Leistung und längeren Lebensdauer der Ausrüstung. Hinzu kommt der technische Support von SSAB, der Services, Fachkenntnisse, Ressourcen und Verfahren für die Projekte bereitstellt. 

„Die Arbeiten am Sattelauflieger sind eine Demonstration, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unsere Kunden sehr zufrieden machen, weil wir Produkte liefern, die in jeder Situation gut funktionieren.“