180
Umweltbilanzen Wie die künftige Fahrzeugnutzung die in Autos verbauten Materialien heute beeinflusst
Autonutzung

Die Materialien für die Mobilität der Zukunft – heute

Die Autofahrer der Zukunft werden genau auf die Ökobilanz der Fahrzeuge achten.

Die Autos der Zukunft werden leichter, elektrisch, autonom und geteilt sein. Stellen Sie sich das fahrerlose Taxi der nahen Zukunft oder Lieferwagen vor, die rund um die Uhr unterwegs sind und nur anhalten, um aufzuladen oder den nächsten Auftrag zu erhalten. Die Intensität der Fahrzeugnutzung kann sich gegen der heutiger Fahrzeuge vervielfachen. Was bedeutet eine solche intensive Fahrzeugnutzung für die Wahl der Automobilmaterialien?

Die Autos der Zukunft werden leichter, fester und sicherer

Die intensive Nutzung der geteilten Autos wird die Autokonstrukteure dazu veranlassen, ihre Verwendung von extra- und ultrahochfesten Stählen zu erweitern, um leichtes Gewicht, Festigkeit und Sicherheit zu erzielen.

Und das geschieht bereits: Der Anteil von extra- und ultrahochfesten Stählen in Fahrzeugen steigt von Jahr zu Jahr.

Neuen Herausforderungen wie dem Schutz der Batterie des Elektroautos wird durch innovative, komplexe und sehr feste Konstruktionen mit Hilfe von extra- und ultrahochfesten Stählen begegnet. Docol steht bereit, um Ihre künftigen Bedarfe durch Lösung mit extra- und ultrahochfesten Stählen zu erfüllen.

Geschätzte Größe des Marktes für Shared Mobility, USA, EU und China

CO2-Emission Vergleichsmaterial

 

Quelle: PwC and Strategy, 2017.

Verbundene Inhalte

Klicken Sie sich durch die zukunftssichere Ökobilanz unserer extra- und ultrahochfesten Stähle