180
Docol in Stoßfängern Karosserie – Hochfester Stahl macht Karosserien leichter

Docol white logo

HOCHFESTER STAHL MACHT DIE KAROSSERIE LEICHTER

Ein führender Hersteller von gestanzten Pkw-Teilen in den USA hatte die Aufgabe, den oberen Lenker für die Radaufhängung (UCA) für den Automobilriesen Chrysler neu zu konstruieren. Um das Teil leichter zu machen, wandte sich das Unternehmen einem hochfesten Stahl zu.

Die Herausforderung

Iroquois Industries Inc. in Warren (Michigan) hatte bereits die vordere Radaufhängung (UCA) des Dodge Ram Pickup Truck gefertigt. Doch weil der Benzinpreis ständig stieg und man daher wirtschaftlichere Autos bauen wollte, leitete Chrysler 2009 für den Dodge Ram ein Programm zur Gewichtsreduktion ein. Die Gewichtsreduzierung sollte nicht dazu führen, dass der Dodge Ram nur noch geringere Lasten tragen oder ziehen kann, weil genau dies zwei wichtige Aspekte für den Kauf eines solchen Fahrzeugs sind.

 

leichte Karosserie Die obere Lenkung der Radaufhängung besteht aus Domex 700 M

Die obere Lenkung der Radaufhängung besteht aus Docol® HR 700 LA „mit einer gefalteten Unterkonstruktion“, was zu einer Gewichtsreduzierung von 2,72 kg pro Fahrzeug führt.

Chrysler Purchasing and Engineering gab vor, dass die Masse des DS UCA so weit reduziert werden musste, dass sie der Masse einer für den UCA vorgeschlagenen Drahtform aus kaltgezogenem Stahldraht entspricht. Der Lenker in Drahtform war 1,3 kg leichter als der DR UCA, den Iroquois bislang für die Produktion des Dodge Ram Pick-up herstellte.

Die Lösung

Die Antwort war klar: eine neue Konstruktion mit einem geringerem Widerstandsmoment, bei der Stahl mit einer signifikant höheren Festigkeit angewendet werden sollte. Der Stahl, für den sich Iroquois entschied, war Docol® HR 700 LA von SSAB. Docol® HR 700 LA Stahl ist ein warmgewalzter, ultrahochfester, niedriglegierter Stahl mit einer Streckgrenze von 700 MPa. Das ist doppelt so hoch wie die Streckgrenze (340 MPa) des hochfesten, niedriglegierten Stahls, der früher für den DR UCA des Dodge Ram verwendet wurde. Da die Belastung des UCA entlang der Lenkerebene erfolgte, musste die Ausrichtung die gleiche wie für den DR UCA sein, aber durch ein dünneres Profil eine effizientere Konstruktion liefern.

Das Resultat

Der DS UCA ist 1,36 kg leichter als der DR UCA und erfüllt sowohl das Masseziel für den Lenker als auch die funktionalen Vorgaben. Pro Fahrzeug werden dadurch 2,72 kg eingespart.


Derzeit wird Docol® in zahlreichen Projekten für neue Karosserieanwendungen getestet.

Anfrage Testmaterial

 

Ähnliche Produkte

Automotive Insights Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen monatlichen Newsletter Automotive Insights und lesen Sie relevante, vertiefende Artikel über Fragen Ihres Geschäfts.

 

ABONNIEREN