GreenCoat bietet ein umfassendes Portfolio an organisch beschichteten Stahlprodukten für die Bauindustrie. Zu den wesentlichen Vorteilen der meisten GreenCoat Produkte zählt dabei die bahnbrechende Beschichtung mit Biotechnologie (BT) – einer patentierten Lösung, bei der herkömmliche fossile Farbbestandteile durch schwedisches Pflanzenöl ersetzt wurden. Das Ergebnis ist eine hochwertige, ökologische Beschichtung, die Korrosion, UV-Strahlung sowie Kratzern widersteht und sich bei bis zu -15°C von Hand umformen lässt. GreenCoat ist in einer großen Vielfalt an lebendigen Farben und exklusiven Oberflächen erhältlich.
Club-Hotel Riu Helios Paradise
SSAB Weathering bietet bei Bauprojekten erhebliche Vorteile, da seine Oberfläche vor der Anwendung keinen Korrosionsschutz benötigt. Stattdessen entwickelt der Stahl eine Patina genannte harte Oberfläche, die als Schutzschicht dient und Rost verhindert. Die Oberfläche muss nicht lackiert werden, kann dadurch aber Kratzern und anderem Verschleiß widerstehen. SSAB Weathering ist in verschiedenen Festigkeiten verfügbar und bietet Architekten viele Möglichkeiten.

Der Hauptvorteil ist jedoch die Patina und die Einsparung von Zeit, Geld und Umweltbelastungen, da kaum oder gar nicht lackiert werden muss.

Das Club-Hotel Riu Helios Paradise in Bulgarien zeigt, wie GreenCoat Ästhetik und Funktionalität in der Architektur verbindet. Um Eleganz und Luxus zu vermitteln, haben die Architekten eine Reihe von gewölbten und kuppelförmigen Dachelementen entworfen. Das Material zur Bedachung musste gut umzuformen sein und seine Farbe über einen langen Zeitraum erhalten. Die Wahl fiel auf das Premiumprodukt GreenCoat PLX Pro BT aufgrund seiner Umformbarkeit, Lebensdauer, UV-Beständigkeit und Umweltvorteile sowie seines geringen Gewichts.

Weusthagpark Watchtower Ein Beispiel für die Vielseitigkeit von SSAB Weathering ist der Weusthagpark Aussichtsturm in den Niederlanden. Seitdem eine neue Autobahn den Weusthag Naturpark in Hengelo geteilt hat, suchten Architekten nach einem Weg, die beiden Hälften visuell zu verbinden. Die Lösung sollte sich in die Umgebung einfügen und eine kulturelle und entspannende Funktion haben. 

Ein Architekt aus der Region und ein Stahlbauunternehmen realisierten daraufhin einen 22 Meter hohen Aussichts-turm aus wetterfestem COR-TEN Stahl. Die Außenhaut besteht aus dünnen Stahlblechen mit blattförmigen Perforationen und Gucklöchern, die für mehr Durchlässigkeit sorgen. Mit einer speziellen Technik wurde das Material doppelt gefalzt, um die Steifigkeit und künstlerische Anmutung zu erhöhen. Der Turm ist ein beliebtes Ziel für Fotografen und Besucher, die von oben die Aussicht genießen.

Von Isabelle Kliger

SSAB World