180
Aktuelles Waggonkippsystem von Kiruna Wagon für das Finale beim Swedish Steel Prize 2017 nominiert
25. April, 2017 14:43 CET

Waggonkippsystem von Kiruna Wagon für das Finale beim Swedish Steel Prize 2017 nominiert

Für die Entwicklung des Helix Dumper, einer innovativen Waggonlösung mit einer größeren Haltbarkeit und höheren Effizienz als andere Erzwagentypen, ist Kiruna Wagon beim Swedish Steel Prize 2017 für das Finale nominiert worden.

Waggonkippsystem von Kiruna Wagon für das Finale beim Swedish Steel Prize 2017 nominiert

Der Swedish Steel Prize ist ein internationaler Preis, der Innovationen und technische Leistungen in der Stahlindustrie würdigt. Das schwedische Unternehmen Kiruna Wagon ist einer von vier Finalisten beim diesjährigen Preis. Der Gewinner wird im Rahmen einer Zeremonie am 11. Mai in Stockholm (Schweden) ausgezeichnet.

„Unser Kunde hat eine kleine Konstruktion erdacht, die er zu einem großen Waggonkonzept ausbauen wollte“, erklärt Fredrik Kangas, der Geschäftsführer von Kiruna Wagon. „Dabei mussten viele kleine Herausforderungen bewältigt werden. So sollte eine Nutzlast von 100 Tonnen erreicht werden, während der Waggon selbst leicht sein sollte.“

Der Helix Dumper ist eine leichte Waggonkonstruktion mit einer hohen Nutzlast und einer genialen Entladelösung, die eine Entladegeschwindigkeit von 25.000 Tonnen pro Stunde hat und damit doppelt so schnell ist wie vergleichbare Systeme. 

Die Konstruktion verwendet hochfesten Stahl für den Aufbau des Waggons sowie die Aussteifungen um den Wagenkasten und den oberen Rahmen des Waggons. Verschleißfester Stahl ist in den beiden Bögen an der Entladestelle verbaut worden. 

„Der Helix Dumper ist so konstruiert, dass Verschleiß minimiert wurde, was einer der Gründe für unsere Überzeugung ist, dass unsere Werkstoffwahl optimiert wurde“, sagt Kangas.

Ein komplettes Entladesystem für den Helix kostet nur ein Siebtel von dem, was ein drehbarer Wagen kostet. Darüber hinaus nutzt der Helix ein Teil der potenziellen Energie des Erzes, um den Wagen beim Entladen vorwärts zu bewegen. Daher ist keine zusätzliche Energie nötig und die Staub- und Lärmerzeugung ist vernachlässigenswert.

Ihre Entscheidung, Kiruna Wagon für das Finale beim Swedish Steel Prize 2017 zu nominieren, begründet die Jury folgendermaßen:
„Kiruna Wagon hat ein innovatives Waggonkippsystem für den Langstreckentransport und die effiziente Entladung von Mineralien entwickelt. Die Anwendung von extra- und ultrahochfesten Konstruktions- und Verschleißstählen ermöglichte es, leichte Waggons in Kombination mit einem stationären Helix-Terminal für das Entladen im Kreiselkipper zu entwerfen. Mit der nahezu doppelten Entladegeschwindigkeit ist das Helix-System allen konventionellen Lösungen überlegen und löst viele Probleme im Zusammenhang mit zähen Zuschlagstoffen. Das Terminal-System ist sehr kostengünstig in Bezug auf Investition und Betrieb.“

Seit nahezu 20 Jahren würdigt der Swedish Steel Prize große und kleine Unternehmen sowie Institutionen und Privatpersonen, die ein Verfahren oder ein Produkt entwickelt haben, bei dem das Potenzial von hochfestem Stahl voll ausgeschöpft wird. Der Gewinner erhält eine Statue des Bildhauers Jörg Jeschke sowie eine Geldprämie von 100.000 SEK. SSAB ermuntert die Gewinner, die Geldprämie einer Wohltätigkeitsorganisation eigener Wahl zu spenden.

Lesen Sie mehr über den Swedish Steel Prize auf www.steelprize.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Eva Petursson, Vorsitzende der Jury, Swedish Steel Prize, +46 243 712 04
Anna Rutkvist, Projektmanagerin, Swedish Steel Prize, +46 243 716 40