180
Aktuelles Hardox Tube 500 - Hochleistungs-Stahlrohre
18. Juni, 2015 00:00 CET

Treffen Sie einen Hardox Fan

Lernen Sie Zeb kennen, einen Unternehmer in der Maschinenindustrie in den Zwanzigern, der wohl enger als alle anderen mit Hardox® lebt.

Hardox auf der nackten Haut

Zeb erhielt seinen Namen von Zeb Macahan, dem freundlichen, hilfsbereiten Trapper aus der US-Kultserie How the West Was Won. Doch sein Name ist nicht das Einzige, das er mit der TV-Figur teilt.

Hardox in My Body Nutzer Zeb Haugskott zeigt auf ein Tattoo

Zeb ist ein Mann, der immer seinen eigenen Weg gegangen ist. Trotz seines jungen Alters leitet er bereits zwei Betriebe.

„Meine Baufirma leite ich zusammen mit meinem Partner. Wir vermieten Fahrer für verschiedene Maschinentypen – Bagger, Radlader, Löffelbagger und vieles mehr. Dies machen wir bereits seit vier Jahren.“

Der Betrieb hat auch ein Planiergerät, das Zeb selbst fährt. Seine Firma Team Haugskott AB ist sehr erfolgreich. In nur sechs Monaten ist die Belegschaft von zwei auf sieben Mitarbeiter gewachsen, darunter drei Frauen.

„Die Aufträge kommen aus ganz Schweden. Zwischendrin gab es auch Aufträge aus dem Bergbau und gerade haben wir einen Job, bei dem es nur um Kabelpflügen geht.“

Gearbeitet wird in Sieben-Tage-Schichten. „Ich arbeite sieben Tage lang an einem anderen Standort, dann sieben Tage zu Hause in Östersund. Ich habe nie frei“, sagt er. Gerade ist er von einem Auftrag in Sälen zurückgekehrt, wo er im Straßenbau beschäftigt war.

„Ich lebe Hardox“

Zeb hat sich in der Branche auf eine besondere Weise einen Namen gemacht. Sie brauchen nicht besonders genau hinzusehen, um das große rote Tattoo zu erkennen, das die gesamte Innenseite seines Unterarms ziert. Das Hardox Logo ist genauso deutlich wie das auf dem Bagger, der neben ihm steht.

Hardox in My Body Nutzer Zeb Haugskott zeigt auf ein Tattoo

„Sehen Sie“, sagt er und hält stolz seinen Arm neben das Hardox Logo auf der Maschine. „Schauen Sie nur, wie ähnlich sie sind.“

Die Ähnlichkeit ist in der Tat verblüffend, und es drängt sich förmlich eine Frage auf. Warum haben Sie ein Hardox Tattoo?

„Ich lebe jeden Tag mit Hardox Verschleißblechen. Ich habe mit Landwirtschaftsmaschinen, Pflügen und vielen anderen Maschinen gearbeitet. Hardox ist überall. Ich komme damit jeden Tag in Berührung, und es ist für mich zu einer besonderen Metapher geworden. Für mich bedeutet Hardox, dass ich ein besonders starker und beständiger Mensch bin. Dies ist zumindest die Kneipenversion“, schmunzelt Zeb.

„Ich lebe jeden Tag mit Hardox Verschleißblechen. Ich habe mit Landwirtschaftsmaschinen, Pflügen und vielen anderen Maschinen gearbeitet. Hardox ist überall. Ich komme damit jeden Tag in Berührung, und es ist für mich zu einer besonderen Metapher geworden. Für mich bedeutet Hardox, dass ich ein besonders starker und beständiger Mensch bin. Dies ist zumindest die Kneipenversion“, schmunzelt Zeb.

„Ich finde, dass sich das Hardox Logo gut abhebt. Und ich finde es ziemlich lustig, wenn ich auf eine Baustelle komme, es Zeit für die Mittagspause ist und die Leute mich neugierig ansehen, aber niemand wagt, mich zu fragen. Manchmal fragt mich jemand, ob ich derjenige war, der damals im Trucking Magazine abgebildet war. Und ja, das war ich. Es war eine Geschichte über eine Mine. Sie sahen mein Tattoo, und so kam ich ins Magazin.

Ein Planiergerät im Sommer und einen Pflug im Winter zu fahren, verursacht sehr viel Verschleiß.

„Sie brauchen einen Stahl, dem Sie vertrauen können. Jede Minute, die Sie weiterarbeiten können, bevor Sie den Stahl ersetzen müssen, ist wertvoll“, sagt Zeb. Wir können ihm da nur zustimmen.

Haben Sie auch eine Geschichte über einen Hardox Fan? Nehmen Sie über die sozialen Netzwerke Kontakt zu uns auf, wenn Sie auf unserer Webseite eine Geschichte erzählen möchten!